Diese Webseite nutzt Cookies

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten.
Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

News Single 2019/20

Gartenwettbewerb: EvLi gewinnt Artenschutzpreis (04.10.19)

Mit Stolz und großer Freude können wir mitteilen, dass die Evangelische Schule Lichtenberg im Rahmen des 4. Lichtenberger Gartenwettbewerbs 2019 den Artenschutzpreis gewonnen hat. Die Preisverleihung fand am vergangenen Mittwoch, dem 25. September 2019 statt.
Unter dem Motto „Ein Garten für viele Arten" hatten wir uns im Frühjahr 2019 für die Teilnahme am Wettbewerb angemeldet. Mit dem Schwerpunkt, unseren Schulgarten insbesondere für Vögel und Insekten noch artenfreundlicher zu gestalten und dabei gleichzeitig einen wichtigen Beitrag für Umweltschutz und Umweltbildung zu leisten, begannen im März die Arbeiten. Die aktiv beteiligten Personen aus dem Kollegium und der Schülerschaft, insbesondere 14 Erst- und Zweitklässler des Kurses „Unser Naturgarten“ hatten einiges zu tun: Die alte, zerfallene Kräuterspirale wurde zum Hochbeet umgestaltet und neu bepflanzt, das Staudenbeet durch bienenfreundlichen Stauden erweitert, eine Blühwiese für Insekten angelegt, die Gartenabfallecke zum Kompost umgestaltet. Vogelnistkästen, Insektenhotel und Hummelkasten wurden angebracht, Steinhaufen und Totholzecken angelegt. Kernstück war jedoch die Errichtung einer 18 Meter langen Benjeshecke, die gleichzeitig als Abgrenzung für einen wild wachsenden Bereich dient.
Steter Begleiter bei den Gartenaktivitäten war unser Rotkehlchen, auch Eichhörnchen und Fuchs ließen sich öfter blicken.
Bei der Schulstunde der Gartenvögel im Mai konnten wir 12 verschiedene Vogelarten beobachten.
Tatkräftige Unterstützung und fachliche Beratung erhielten wir durch Heide-Maria Weber, Studentin der Hochschule für Nachhaltige Entwicklung Eberswalde.
Das Preisgeld in Höhe von 700 Euro werden wir im nächsten Jahr für weitere Pflanzungen und Gartenprojekte gut einsetzen können.
Nach der Winterruhe freuen wir uns schon jetzt auf eine erfolgreiche Gartensaison 2020.